Fahrrad in Köln-Mülheim
08.06.2008
Abbiegespur verlegt
Mülheim - Die Ende April dieses Jahres auf dem Clevischen Ring in Köln-Mülheim zusätzlich eingerichtete Geradeausfahrspur in Richtung Leverkusen sorgt nach ersten Beobachtungen des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik für eine wesentliche Entlastung der Verkehrssituation rund um den Wiener Platz. Die Linksabbiegespur vom Clevischen Ring zur Keupstraße wurde in Richtung Rhein auf die dort vorhandene überbreite Grünfläche verlegt.

So wurde Platz geschaffen für eine dritte Fahrspur auf dem Clevischen Ring Richtung Leverkusen. Die Kosten des Umbaus betrugen 68.000 Euro. Es wird erwartet, dass aufgrund des nun zügigeren Verkehrsabflusses die Feinstaubemissionen im Bereich des Wiener Platzes sinken. Erste Ergebnisse der Emissionsmessungen werden für das Frühjahr 2009 erwartet. (Stadt Köln)

Kommentar: Eine weitere Maßnahme, den Feinstaub zu vermindern, ist die Förderung des Null-Emissionsverkehrs: Radfahrer und Fußgänger. Die Schließung der Radwege-Lücke in diesem Bereich wurde bereits 2003 von der Mülheimer Fahrrad Gruppe beantragt. Gebaut wurde lediglich die oben erwähnte Abbiegespur für den Autoverkehr. Die Feinstaubgrenze aber wurde schon Anfang Juni zum 24. Mal überschritten (Obergrenze 35). (rb/MF)