Fahrrad in Köln-Mülheim
04.03.2017
Mülheim hält die Luft an
Köln - Oberbürgermeisterin Henriette Reker schwelgte noch in dem Hochgefühl des vergangenen Karnevals. Doch die Realität holte sie beim Katerfrühstück der Arbeitgeber zu Aschermittwoch wieder ein.

Beim Thema Verkehr war sie geradewegs erschrocken: 15 Jahre soll es noch dauern, bis Köln die Abgaswerte in Mülheim auf die gesetzlichen Grenzwerte senken kann. Reker war nicht amüsiert: „Das ist jetzt aber ernüchternd.“

Umweltdezernent Harald Rau lieferte dazu die Perspektive: Bis 2032 werde es dauern, bis am Clevischen Ring die Schadstoffverschmutzung im Rahmen der vorgeschriebenen Grenzwerte liegen, sagte er beim Katerfrühstück. (KR)