Fahrrad in Köln-Mülheim
24.11.2008
Luftkurort Mülheim?
Mülheim - (rb) Liebe Leser, die Feinstaub-Höchstgrenze im Stadtteil Mülheim wird seit Jahren überschritten. Die Gegenmaßnahmen der Stadt haben bislang nicht gefruchtet. Zudem heißt das nicht, dass der restliche Bezirk ein Luftkurort wäre. So ist ein neuer Antrag der Fraktion Grüne-Linke folgerichtig, der 1. weitere Maßnahmen in Mülheim und 2. eine zusätzliche Messstation an der Bergisch Gladbacher Straße fordert. Der Antrag wird wie folgt begründet:

“Zu 1. Seit Aufstellung der Feinstaubmessstation Clevischer Ring zeigt sich, dass dort die erlaubten Werte nicht eingehalten werden können. Schon jetzt (Mitte November 39 Überschreitungen) sind die Grenzwerte mehrfach überschritten. Beim Ausbau des Clevischen Rings auf 3 Spuren haben wir bereits 2007 darauf hingewiesen, dass diese Maßnahme nur zu mehr Verkehr führen wird.

Zu 2. Auch auf der Bergisch-Gladbacher Str. wäre es wichtig, die Feinstaubbelastung zu messen. Dort wohnen viele Menschen direkt an der Straße, die nicht nur durch den Lärm sondern auch durch die Atemluftbelastung stark betroffen sind.” (Grüne-Linke)