Fahrrad in Köln-Mülheim
10.01.2009
Wetterlage treibt Feinstaubwerte
Mülheim - Das kalte Winterwetter treibt die Werte für Feinstaub nach oben. Der europaweite Grenzwert von 50 Mikrogramm Feinstaub-Partikel pro Kubikmeter Luft werde seit Ende Dezember weiträumig an der Mehrzahl der Messstationen in NRW überschritten, teilte das Landesumwelt am Freitag mit. Betroffen seien daher nicht nur die Ballungsräume.

Die hohe Belastung wird durch die gegenwärtige Wetterlage mitverursacht, die keinen ausreichenden Luftaustausch zulässt. Bei wenig Wind liegt ein "Deckel" von etwas wärmerer Luft auf bodennaher Kaltluft. (WDR-Nachrichten)

Kommentar: Ja, das launische Wetter kümmert sich herzlich wenig um städtische Planungen. Hatte sich noch vor wenigen Tagen Herr Arentz vom Kölner Umweltamt optimistisch gezeigt - startet 2009 die Umweltzone doch ohne die Ausnahmeregelungen - so haben wir jetzt schon 5 Überschreitungen in nur 9 Tagen. Das wird natürlich nicht so weitergehen, aber ein Fahrverbot für Fahrzeuge mit roten Plaketten kommt in Sichtweite. (rb/MF)