Fahrrad in Köln-Mülheim
05.07.2009
„Rote Plakette reicht nicht mehr“
Mülheim - Die “Überarbeitung” der Mülheimer Feinstaub-Messstation war erfolgreich. Mit 16 Überschreitungen (Stand 04.07.09) sind wir wieder im grünen Bereich. Nach dem Neustart der Software ist der Automat scheinbar in den Winterschlaf gefallen. Leider aber nicht alle Messpunkte, deshalb sollen die Konditionen verschärft werden:

“Für Umweltdezernentin Marlis Bredehorst bedeutet das: „Uns bleibt nichts anderes übrig, als zum 01.01.10 nicht nur Autos ohne Plakette, sondern auch Fahrzeugen mit roter Plakette das Fahren in der Zone zu verbieten.“ Eine Übergangsregelung ist nicht im Gespräch ..

Ab 2010 soll eine umweltschonende Ampelschaltung den Verkehr in Deutz und Mülheim bremsen, um Feinstaubwerte zu senken. Eine Voruntersuchung, so Bredehorst, habe gezeigt, dass der Verzicht auf den Vorrang für die KVB nichts bringt. Die Ampeln sollen auch an drei Punkten die Zufahrt nach Deutz dosieren.” (Kölnische Rundschau)