Fahrrad in Köln-Mülheim
01.07.2010
Gefahr für die Gesundheit
Mülheim - Bekanntermaßen ist die Luft in Köln am Clevischen Ring am schlechtesten. In 2009 hat das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz dort eine Durchschnittsbelastung der Luft mit dem giftigen Gas Stickstoffdioxid von 69 Mikrogramm pro Quadratmeter (µg / m²) gemessen. Der EU-weite Grenzwert liegt bei 40 µg / m².

In erhöhter Konzentration ist das Gas gesundheitsgefährdend. In einer breit angelegten Untersuchung konnten Forscher des Helmholtz-Zentrums München den Zusammenhang zwischen einer erhöhten Luftbelastung mit Stickstoffdioxid und dem gehäuften Auftreten von Erkrankungen bei Kindern nachweisen.

"Besonders deutlich zeichneten sich die Zusammenhänge zwischen dem Auftreten von asthmatischer Bronchitis, Heuschnupfen, Ekzemen sowie allergischer Sensibilisierung ab: Kinder, die weniger als 50 Meter von einer viel befahrenen Hauptstraße entfernt wohnten, hatten ein um bis zu 50 Prozent höheres Risiko für diese Erkrankungen." (KStA)