Fahrrad in Köln-Mülheim
17.01.2007
Busspur soll gestrichen werden
Mülheim - Die Busspur auf dem Clevischen Ring in Mülheim soll aufgehoben werden, damit der Verkehr schneller fließt. Auch Ampelsteuerungen sind zu verbessern, Lastwagen umzuleiten und Busse mit Filtern auszustatten. Die enorme Feinstaubbelastung, wie sie in unmittelbarer Nähe des Wiener Platzes gemessen wurde, zwingt die Verwaltung zum Handeln.

"Bis Jahresende gab es am Clevischen Ring 25 Tage, an denen die EU-Grenzwerte überschritten waren. Da die Messtation erst am 1. Juni in Betrieb ging und maximal 35 Überschreitungstage erlaubt sind, muss gegengesteuert werden", sagte Dr. Ludwig Arentz als städtischer Koordinator für den Luftreinhalteplan. (KR)

Kommentar:
Parallel dazu muss die Infrastruktur für den Fuß- und Radverkehr ausgebaut werden. Wenn der Bürger das Auto stehen lassen soll, muss er eine sichere Alternative haben. Gerade am oben genannten Clevischen Ring fehlt noch ein Stück Radweg vollständig: von der Keupstraße bis von Lohe-Straße. (rb/MF)