Fahrrad in Köln-Mülheim
10.09.2007
Harte Fronten bei feinem Staub
Mülheim - Ab 2008 wird auch in Köln eine Umweltzone eingerichtet, in der für bestimmte Autos ein Fahrverbot gilt. Die Umweltzone umfaßt neben der Innenstadt auch Deutz und große Teile von Mülheim. Zu dem Thema habe ich in der Kölnischen Rundschau einen interessanten Artikel gefunden, hier ein Auszug:

"Von diesen Einschränkungen seien die Transportfahrzeuge von Handwerkern, Stadtkurieren oder Einzelhändlern besonders betroffen: «Von den rund zwei Millionen Transportern in Deutschland erhalten über 40 Prozent keine Schadstoffplakette, die die Voraussetzung für das Befahren von Umweltzonen ist», sagte VCD-Bundesvorstandsmitglied Hermann Josef Vogt."

Wenn die Zahl stimmt, verwundert auch die harsche Reaktion der Kölner Handwerkskammer nicht. Allerdings ist das Problem schon länger bekannt, man spielt auf Zeit und nötigenfalls ein wenig Erpressung. Die Chance, z.B. mit gasbetriebenen Fahrzeugen unternehmerseits und knöllchenfreiem Handwerker-Parken städtischerseits die Zukunft positiv zu gestalten, ist wohl vergeben. Schade. (rb/MF)