Fahrrad in Köln-Mülheim
26.10.2007
Kritik an Mülheimer Umweltzone
Mülheim - Die Umweltzone kommt, auch in Mülheim. Dazu zählen ab dem 01.01.08 die Bereiche westlich des Pfälzer und des Clevischen Rings von der Stegerwaldsiedlung über die Mülheimer Freiheit bis zur Einmündung Berliner Straße / Clevischer Ring sowie das Gebiet zwischen Frankfurter Straße und Stadtgarten.

In dieser Zone dürfen dann nur Autos fahren, die je nach Schadstoffgruppe mit einer roten, gelben oder grünen Plakette gekennzeichnet sind. Eine Vorkehrung, die für Mülheim in punkto Schadstoffminderung Sinn macht: Speziell der Clevische Ring zählte bei der Feinstaub-Emission in der Vergangenheit zu den stark belasteten Stellen. „Die Straße ist so stark befahren, dass die Grenzwerte regelmäßig überschritten werden“, bestätigte der Leiter des Umweltamts, Ludwig Arentz ..

Bezirksvertreter Stephan Krüger (CDU) befürchtet bei der Umweltzone speziell Nachteile für die kleinen und mittleren Betriebe, die sich eine Umrüstung oder die Anschaffung eines umweltverträglichen Nutzfahrzeugs nicht leisten können. Zudem, so Krüger, sei momentan der Markt für diese Fahrzeuge, „völlig leergefegt“. Arentz bestätigt, dass es beim umweltverträglichen Erdgas-Fahrzeug gegenwärtig gewisse Engpässe gebe, doch dafür gebe es ja die Härtefallregelungen ..
Kommentar: Die Feinstaub-Überschreitungen und die kommende Umweltzone in Mülheim sind seit 1 1/2 Jahren in allen Kölner Zeitungen ständiges Thema. Eigentlich Zeit genug für alle Beteiligten, sich mit dem Thema vorausschauend zu beschäftigen, statt bis zur letzten Minute um Ausnahmeregelungen zu pokern. (rb/MF)