Fahrrad in Köln-Mülheim
08.11.2007
Parken in der Umweltzone
(Kölner Stadt-Anzeiger) - Zur Überwachung der Fahrverbote in Umweltzonen sollen künftig auch parkende Autos kontrolliert werden. Das berichtet die Zeitschrift "Auto Bild" unter Berufung auf ein vertrauliches Protokoll der jüngsten Sitzung des Fachausschusses Straßenverkehr von Bund und Ländern. Demnach drängen vor allem die Kommunen darauf, auch parkende Autos ohne Feinstaubplakette mit einem Bußgeld zu belegen ..

Allerdings hat dieses Vorgehen laut Lamberty einen Haken: Bestraft werden soll durch die Umweltzonenregelung nur das Fahren in einer Umweltzone mit Autos, die dazu keine Berechtigung haben - und eigentlich nicht das Parken. Dabei stießen die Autos schließlich keine Feinstäube aus. Hinzu komme, dass der derzeit im Bußgeldkatalog vorhandene Tatbestand lediglich eine Strafe für das Führen eines Fahrzeugs in der Umweltzone vorsieht ..
Kommentar: Es ist doch nachvollziehbar: Autos sind zum Fahren da und müssen ja irgendwie dahin und wieder weg gekommen sein. Sie schweben ja nicht sanft an Ballons in den Himmel wie in der Fernsehwerbung. Stinkende und rußende Altfahrzeuge haben nichts mehr auf den Straßen zu suchen, geschweige denn in einer Umweltzone. (rb/MF)