Fahrrad in Köln-Mülheim
16.02.2007
Bevor es Fahrverbote gibt

Mülheim - Die Feinstaub-Belastung am Clevischen Ring ist, wie berichtet, sehr hoch. Man kann nicht davon ausgehen, dass die Situation schnell und mit einer einzigen Massnahme verbessert werden kann. Die Mülheimer Fahrrad Gruppe schlägt Massnahmen vor, die sofort umgesetzt werden können und zumindest dazu beitragen, die Belastung zu senken.

Vorschläge, den Fahrradverkehr zu fördern: Schliessung der Radwegelücke Clevischer Ring - Anlage eines gegenläufigen Radstreifens Keupstrasse - Anlage eines Radstreifens auf der Frankfurter Strasse - Anlage eines Radstreifens auf der Bergisch Gladbacher Strasse 

Für den öffentlichen Personen-Nahverkehr: Die zentrale U-Bahn-Haltestelle Wiener Platz liegt wenige Meter von der Messstelle entfernt. Eine aufdringliche Drogenszene vergrault hier die Fahrgäste. Diese Szene muss sofort aufgelöst werden

Vorschlag Car-Sharing: In unmittelbarer Nähe der Messstation hat auf der Genovevastrasse das Unternehmen Cambio-Car eine Car-Sharing-Station. Vielen Mitbürgern ist nicht bekannt, dass hier einfach und bequem Autos geliehen werden können, anstatt eins zu besitzen. Die Station muß bekannter gemacht werden.  (rb/MF)