Fahrrad in Köln-Mülheim
24.01.2008
Zwischenbilanz Umweltzone
Mülheim - Der Verein "Deutsche Umwelthilfe" hat weitere Plaketten-Kontrollen in der Kölner Umweltzone angekündigt. Bei Überprüfungen Mitte des Monats hätten 85% der Autos die Aufkleber gehabt. Die Stadt distanziert sich von dem Verein. Man führe keine Statistik.

Man bezwecke einen Bewußtseinswandel bei den Autofahrern. Die Quote der von der Stadt ausgegebenen 370.000 Plaketten sei im Vergleich mit anderen Städten sehr gut. Ab April müssen Autofahrer ohne die notwendigen Aufkleber 40 Euro Bußgeld zahlen und bekommen einen Punkt in Flensburg. (WDR)

Kommentar: Die Stadt distanziert sich von der Deutschen Umwelthilfe. Ist ja auch zu blöd, wenn sich der Bürger in seine eigenen Angelegenheiten einmischt. (rb/MF)