Fahrrad in Köln-Mülheim
02.03.2008
Handel gegen Umweltzone
Mülheim/Köln - Der Handel in der Kölner Innenstadt droht mit einer Klage, sollte die Umweltzone bestehen bleiben. Die City Händler fühlen sich im Wettbewerb mit den Nachbarstädten benachteiligt. So gelten Fahrbeschränkungen und Plakettenpflicht nur für Köln.

Dies sei unverhältnismäßig, so ein Sprecher des Citymarketings. Die Geschäftsleute fordern daher die Verwaltung auf, die Kölner Umweltzone solange außer Kraft zu setzen, bis eine landesweite Lösung gefunden ist. Im Rathaus sieht man einer Klage gelassen entgegen. (WDR-Nachrichten)
Kommentar: Ja, ist klar: Weil ich mit meinem Stinkebenz nicht mehr in die Kölner City darf, fahre ich nach Düsseldorf einkaufen. Oder gleich nach Bremen, da gibt's auch lecker Fisch. Man weiß nicht, was man mehr bewundern soll: Den Schwachsinn der Klage oder die Frechheit, sowas laut zu sagen. Solche Schäden richtet normalerweise nur der jahrelange Mißbrauch von Altbier an .. also doch nach Düsseldorf? (rb/MF)