Fahrrad in Köln-Mülheim
14.03.2007
Handwerk will sanften Übergang

Mülheim - Am Clevischen Ring in Mülheim ist die Zahl der Tage, an denen die Feinstaubgrenze der EU überschritten wurde, schon auf elf gestiegen. 35 sind jährlich erlaubt. Die drohenden Konsequenzen und die Umweltzone, die ab 2008 gilt, bereiten der Handwerkskammer Sorge. Sie fragt zurzeit bei Handwerkern, die ihre Betriebe in der Innenstadt haben oder dort zu Kunden müssen, Fuhrparkdaten ab.

„Vorsicht ist geboten, wenn Richtlinien überhastet und ohne Berücksichtigung nachteiliger Konsequenzen umgesetzt werden sollen. Ein Fuhrpark mit älteren Fahrzeugen kann dem Handwerker sehr schnell zum Verhängnis werden", sagte Ulrich Fesser als Kommunalbeauftragter der Kammer. Er fordert Übergangsregelungen für einen „sanften Übergang in die neuen Grenzwerte" .. (Kölnische Rundschau, mfr)

Kommentar: Wir schlagen im Wörterbuch "Verwaltungsdeutsch für Anfänger" nach und suchen nach der Übersetzung für den Satz: "Vorsicht ist geboten, wenn Richtlinien überhastet und ohne Berücksichtigung nachteiliger Konsequenzen umgesetzt werden sollen." Aha, da haben wir es: "Dusch' mich, aber mach' mich nicht nass." (rb/MF)