Fahrrad in Köln-Mülheim
16.03.2018
Verkehrssicherheitsaktion "Toter Winkel"

Köln - Kölner Grundschulkinder waren am 15.03.18 nach Weidenpesch eingeladen, mit ihren 4. Klassen an einer Aktion teilzunehmen, die ihnen das Problem des "Toten Winkels" im Straßenverkehr nahebringt.

Die Kinder werden auch durch eine praktische Vorführung an einem LKW über die Gefahren unterrichtet. Den Verkehrs- Unterricht kann jede Grundschule, die über ausreichenden Platz für den LKW verfügt, bestellen. (PR)

Kommentar: Die Stadt nannte den Toten Winkel auch schon mal ein "optisches Phänomen." Wie bitte? Tote Winkel-Unfälle werden durch die Unachtsamkeit von Auto- und LKW-Fahrern verursacht und nicht durch "optische Phänomene". (rb/MF)